Praxisseminar zur Umsetzung des Nagoya-Protokolls im Kosmetiksektor

 

Praxisseminar zur Umsetzung des Nagoya-Protokolls und der EU-VO Nr. 511/2014 im Kosmetiksektor am 27. Mai 2019 in Frankfurt am Main

Teilnahmemöglichkeit auch für Nichtmitgliedsfirmen des IKW

Wenden Sie interne Leitlinien zur Umsetzung des Nagoya-Protokolls an? Schulungsangebot für Kosmetikhersteller zur Umsetzung des Nagoya-Protokolls

Die Mehrheit der Hersteller kosmetischer Produkte ist von der Umsetzung des Nagoya-Protokolls mit der EU-Verordnung Nr. 511/2014 betroffen, da sie Inhaltsstoffe pflanzlichen, tierischen oder sonstigen biologischen Ursprungs verwenden. Bei der Nutzung von genetischen Ressourcen bestehen innerhalb Deutschlands und der EU Sorgfalts-, Erklärungs- und Mitwirkungspflichten. Hierzu gehört auch die Pflicht, zu prüfen, ob die Nutzung in den Anwendungsbereich der genannten Verordnung fällt. Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) ist als zuständige nationale Behörde verpflichtet, Kontrollen durchzuführen, um zu überprüfen, ob Nutzer diesen Verpflichtungen nachkommen.

Daher laden der IKW und die Nagoya-Vollzugsbehörde beim Bundesamt für Naturschutz zu einem Praxisseminar zur Umsetzung des Nagoya-Protokolls im Kosmetiksektor ein.

Das Praxisseminar richtet sich an Unternehmen, die Rohstoffe pflanzlichen, tierischen oder anderen biologischen Ursprungs in kosmetischen Produkten verwenden; insbesondere an Personen, die in den Bereichen Forschung, Produktentwicklung, Nachhaltigkeit, Regulatory Compliance, Supply Chain Management und/oder Supplier Relation Activity tätig sind.  

Thema: “Putting in practice the Nagoya Protocol”

Termin: 27.05.2019, 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Ort: Frankfurt am Main

Moderatorin: Maria Julia Oliva (Union for Ethical Biotrade)

Seminar-Sprache: Englisch

Kosten: 250 € für Mitgliedsfirmen des IKW, 500 € für Nichtmitglieder

Schwerpunkte des Seminars:

  • Einführung in das Nagoya-Protokoll sowie Prinzipien und Auswirkungen
  • Interaktiver Austausch zu spezifischen Fragestellungen im Kosmetiksektor
  • Anleitung zur Erstellung eines Verfahrens zur Sicherstellung der Compliance mit der EU-Verordnung Nr. 511/2014

Vorläufiges Programm

Zur Anmeldung zur Veranstaltung beachten Sie bitte folgende Hinweise:

Die Anmeldungen zu Veranstaltungen des IKW erfolgen ab sofort über das IKW-Extranet: https://www.ikw.org/extranet/

Falls Sie bereits Zugangsdaten zum IKW-Extranet besitzen, loggen Sie sich bitte mit diesen Daten zuerst ein: https://www.ikw.org/nc/extranet/login/. Hier können Sie bei Bedarf auch ein neues Passwort anfordern.

Haben Sie noch keine Zugangsdaten zum IKW-Extranet, so melden Sie sich bitte neu an: https://www.ikw.org/extranet/anmeldung/

Danach erhalten Sie eine Zugangsberechtigung und können sich bequem hier online zum Praxisseminar zur Umsetzung des Nagoya-Protokolls und der EU-VO Nr. 511/2014 im Kosmetiksektor am 27. Mai 2019 in Frankfurt am Main anmelden. Das Anmeldeformular wird mit Ihren hinterlegten Adressdaten vorausgefüllt und Sie erhalten eine Anmeldebestätigung per E-Mail, sobald der Anmeldevorgang abgeschlossen ist.

Bei Fragen: E-Mail an info©ikw.org oder telefonisch unter 069 2556-1331.