Kann das Coronavirus durch Kosmetik übertragen werden?

Verbraucherinnen und Verbraucher fragen sich derzeit, wie sie sich und ihre Familie vor einer Infektion mit dem Coronavirus – Sars-CoV-2 – schützen können. Unter anderem besteht eine Verunsicherung darüber, wie die Viren übertragen werden können. Die Experten des IKW gehen nach derzeitigem Wissensstand davon aus, dass eine Übertragung durch kosmetische Produkte unwahrscheinlich ist und stützen sich hierbei auch auf Erkenntnisse des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR). Das BfR geht in seinem aktuellen Fragen- und Antwortkatalog zum Coronavirus davon aus, dass neben der sogenannten Tröpfchen-Infektion die Erreger auch über Schmierinfektionen übertragen werden können. Hierbei gelangen Erreger, die sich auf den Händen befinden, an die Schleimhäute der Nase oder des Auges, wo sie zu einer Infektion führen können. Aufgrund der relativ geringen Stabilität von Coronaviren in der Umwelt sei dies aber nur in einem begrenzten Zeitraum nach der Kontamination wahrscheinlich.

Auch wenn die Übertragbarkeit der Viren über Gegenstände und Oberflächen unwahrscheinlich ist, empfehlen die Experten des IKW und des BfR beim alltäglichen Umgang mit kosmetischen Produkten, die Grundregeln der Hygiene im Alltag zu befolgen und geben darüber hinaus noch weitere Tipps:

  • Regelmäßiges und gründliches Händewaschen mit Seife oder Syndet schützt vor Schmierinfektionen.

  • Dekorative Kosmetik wie zum Beispiel Mascara, Lidschatten oder Lippenstifte und auch sogenannte „offene“ Produkte wie Cremetiegel sollten nicht gemeinschaftlich verwendet werden.

  • In Cremetiegel nur mit gründlich gewaschenen Fingern fassen. Am besten zur Entnahme einen sauberen Spatel verwenden.

  • Bei flüssigen Produkten (Handwaschgels, Flüssigseifen oder Pflegelotionen) Spender mit Pumpe oder Flaschen mit kleiner Öffnung bevorzugen. Diese Verpackungen vermeiden einen direkten Kontakt mit dem Produkt und sind dadurch besonders hygienisch.

  • Alle Gegenstände wie Pinsel oder Make-up-Schwämmchen regelmäßig mit Seife, Spülmittel oder einem milden Shampoo gründlich reinigen und vollständig trocknen lassen.

  • Beim Einkauf von dekorativer Kosmetik das entsprechende Produkt auf ein Kosmetiktuch oder Papierstreifen auftragen, um das Farbergebnis zu testen. Das vermeidet Hautkontakt. Die Tücher und Streifen stehen in den meisten Drogeriemärkten speziell zum Testen zur Verfügung.