Coronavirus: Hände richtig waschen – das schützt!

Unsere Hände sind für uns den ganzen Tag unermüdlich im Einsatz. Mit ihnen öffnen wir Türen, halten uns in der U-Bahn fest und wenn wir andere Menschen begrüßen, dann geben wir ihnen gerne die Hand. Krankheitserreger haben hierdurch jedoch einfaches Spiel, da sie leicht von den Händen auf die Schleimhäute übertragen werden können. Das gilt auch ganz aktuell für das Coronavirus SARS-CoV-2.

Regelmäßiges Händewaschen bietet dagegen einen wirksamen Schutz und sollte schon von klein auf zum Alltag gehören. Es wird empfohlen, mindestens 20 Sekunden die feuchten Hände gründlich bis zu den Fingerspitzen und auch zwischen den Fingern einzuseifen. Danach sollten die Hände unter lauwarmem Wasser abgespült und anschließend getrocknet werden. Vor dem Essen, nach dem Toilettengang oder wenn man nach Hause kommt – Händewaschen ist ein Muss. Insbesondere für die Kleinsten unter uns, deren Immunsystem noch nicht ganz ausgereift ist.

Verschiedenste Reinigungsprodukte in Form von Seifen, Syndets oder Waschlotionen stehen zur Auswahl und Verbraucher können je nach Vorliebe oder Hauttyp ihre Wahl treffen. Alle Produkte schützen gleichermaßen gut gegen Viren und Bakterien und reduzieren effektiv die Erregerzahl beim Händewaschen. Mehr Informationen hierzu gibt es auf der Website der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.


Die Handpflege nicht vergessen!

Auch die richtige Handpflege ist wichtig, denn Handpflegeprodukte übernehmen eine wichtige Schutzfunktion. Regelmäßiges und gründliches Händewaschen ist in der jetzigen Zeit unbedingt notwendig, entzieht der Haut aber Fett und Feuchtigkeit. Gerade jetzt sind daher Pflegeprodukte gefragt, die die Haut an den Händen gesund und geschmeidig cremen und so die wichtige Hautschutzbarriere aufrecht erhalten.

Da im Alltag oft wenig Zeit für eine aufwendige Handpflege bleibt, sind Produkte ideal, die eine einfache und schnelle Handhabung bieten und dabei hochwirksam sind. Besonders beliebt sind Produkte, die schnell einziehen, nicht zu fettig sind und ein angenehm geschmeidiges Hautgefühl hinterlassen. Wirksame Inhaltsstoffe wie beispielsweise Kamille, Ringelblume oder Urea schützen vor Trockenheit oder gar Rissen in der Haut.

Unser Tipp: Sind die Hände einmal besonders stark beansprucht, so können sie durch eine intensive Pflege mit hohem Fettanteil über Nacht verwöhnt werden. Hierzu vor dem Schlafengehen die Handcreme dick auftragen und dünne Baumwollhandschuhe überziehen. Diese über Nacht anbehalten und am nächsten Morgen sind die Hände wieder weich und schön.