IKW ist Finalist bei den European Association Awards 2017

Der IKW hat sich für die langfristige Verbesserung des WPR-Branchenimages für die „European Association Awards 2017“ beworben und ist für die Shortlist in der Kategorie „Best Campaign“ nominiert worden. Die Bewerbung zeigt auf, wie sich das Image der Branchen Schönheitspflege und Haushaltspflege in den letzten 60 Jahren gewandelt, und welchen maßgeblichen Beitrag die Verbandsarbeit hierzu geleistet hat. „Der Industrieverband Körperpflege und Waschmittel wurde vor ca. 60 Jahren unter gegründet, unter anderem mit der Vorgabe, das damals herrschende, negative Image der Branchen zu verbessern. Dieses Ziel hat der IKW erreicht, zusammen mit den Mitgliedsfirmen und im ständigen Dialog mit allen involvierten Gesellschaftsgruppen wie NGOs, Behörden, Wissenschaft und Presse. Heute haben diese verbrauchernahen Industriesparten Haushalts- und Schönheitspflege einen sehr guten Ruf und genießen ein positives Image“, so Thomas Keiser, Geschäftsführer des IKW. Dass dieses positive Image gerechtfertigt ist, zeigt unter anderem die oekom-Studie von 2016, die die Branchen als besonders nachhaltige Industrien bewertet.1

Die Gewinner des European Association Awards in insgesamt 16 Kategorien werden am 24. Februar 2017 in Brüssel bekannt gegeben. Die Jury besteht aus angesehenen Fachleuten europäischer Verbände. 25 Juroren beurteilen die Einreichungen anhand eines transparenten Online-Bewertungsverfahrens. Die Auszeichnung baut auf den Erfolg der UK Association Excellence Awards auf. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der European Association Awards: europeanassociationawards.com

 

1 oekom Corporate Responsibility Review 2016