Mehr Stil mit Stoffservietten

Sie sind sehr viel dekorativer als Papierservietten und machen auf einer festlich geschmückten Tafel richtig etwas her: Servietten aus Leinen- oder Baumwollstoffen. Wie werden diese aber am besten gewaschen, nachdem sie mit allerlei fettigen Fingern, Lippenstiftmündern und Co. in Berührung gekommen sind?

Damit die Servietten auch beim nächsten Fest den Tisch wieder verschönern, sollten hartnäckige Fett- und Ölflecken zuerst vorbehandelt werden, zum Beispiel mit Gallseife oder einem Vorwaschspray. Gegen Rotweinflecken hilft am besten ein Waschgang mit bleichmittelhaltigem Vollwaschmittel bei mindestens 60 Grad Celsius.
Und damit Tischdecken und Servietten auch in Zukunft eine gute Figur machen, lassen sie sich so mit wenig Aufwand in der Maschine stärken. Dafür wird die Flüssigstärke in das Weichspüler-Fach der Einspülkammer gegeben. Für Tischwäsche gibt es spezielle Flüssigstärken, die die Servietten und Tischdecken besonders steif machen.