IKW Nachhaltigkeitsbericht aktuell

Der Kompetenzpartner Haushaltspflege im IKW dokumentiert Initiativen und Trends zur Nachhaltigkeit im Zusammenhang mit Haushaltspflegemitteln unter anderem im „Bericht zur Nachhaltigkeit in der Wasch-, Pflege- und Reinigungsmittelbranche“. In Sachen Nachhaltigkeit nimmt die Wasch-, Pflege- und Reinigungsmittelbranche in Deutschland eine Vorreiterrolle ein, in dem sie z. B. ihre Nachhaltigkeitsaktivitäten schon seit dem Jahr 2005 firmenübergreifend dokumentiert und veröffentlicht.

Die IKW-Nachhaltigkeitsberichterstattung für die WPR-Branche hat ihren Ursprung in der im Jahr 2002 veröffentlichten Studie „Nachhaltigkeit in der deutschen Waschmittelindustrie" der Universität 0ldenburg. Im Jahr 2004 wurde in der Dialogplattform FORUM WASCHEN  eine Auswahl von Nachhaltigkeitsindikatoren erarbeitet, auf deren Grundlage im Jahr 2005 der erste „IKW-Nachhaltigkeitsbericht der Wasch- und Reinigungsmittelhersteller" noch als „Pilotbericht" veröffentlicht wurde. Es folgten weitere Berichte in den Jahren 2006 und 2007. Seit dem Jahr 2009 erscheint der Bericht zweijährlich, und es wird auch umfassend über soziale Indikatoren informiert. Seit dem im Jahr 2011 erschienenen Bericht (Berichtsjahre 2009 bis 2010) erfolgt die Veröffentlichung in Kooperation mit dem „Beirat für die IKW-Nachhaltigkeitsberichterstattung" unterstützt. Der Beirat ging aus dem Projektteam „IKW-Nachhaltigkeitsbericht" im FORUM WASCHEN hervor. Dem IKW-Beirat gehören Vertreter aus Behörden, Verbraucherorganisationen, Wissenschaft sowie aus der Wasch-, Pflege- und Reinigungsmittelbranche an.

Die Berichterstattung zeigt, dass Verbraucher die bessere Leistungsfähigkeit der Produkte in der Haushaltspflege anerkennen und sich immer mehr für energiesparende Maßnahmen entscheiden. Ziele und Systeme zur Sicherstellung von Qualitätsstandards für soziale Kriterien bei Zulieferern, schriftlich fixierte Unternehmenskodices zur gesellschaftlichen Verantwortung (CSR-Kodex) sowie die nachhaltige Produktion von Haushaltspflegemitteln setzen sich immer mehr durch. Die jährliche Umfrage zur Produktunverträglichkeit zeigt außerdem, dass nur in ausgesprochen wenigen Fällen allergische Reaktionen auf Wasch-, Pflege- und Reinigungsmitteln beobachtet werden: durchschnittlich zwei Fälle pro Milliarde verkaufter Verpackungen.

Zehnter Bericht zur Nachhaltigkeit im IKW-Bereich Haushaltspflege

Im Jahr 2020 hat der „Beirat für die IKW-Nachhaltigkeitsberichterstattung“ auf Basis einer umfassenden Analyse zur IKW-Berichterstattung von imug, Institut für Markt- Umwelt- Gesellschaft e.V., umfassende Änderungen für die künftige Berichterstattung vorgeschlagen. Einige der Änderungsvorschläge sind bereits in der aktuellen Ausgabe des Berichts eingeflossen. Die Ausgabe 2021 stellt die zehnte Veröffentlichung des Branchenberichtes zur Nachhaltigkeit der Wasch-, Pflege- und Reinigungsmittelbranche dar. Der Bericht liegt nur in elektronischer Form vor. Anregungen und Kritik zum aktuellen IKW-Bericht sowie Wünsche zur zukünftigen Berichterstattung können über folgenden Link eingebracht werden: https://www.umfrageonline.com/s/NB2021_IKW


 Alle Berichte zum Herunterladen:

            (Veröffentlichung im Mai 2021)

            (Veröffentlichung im Mai 2019)