Leinöl: Lebensmittel als Putzhelfer?

Leinöl ist ein Bestandteil von einigen Holzpflegemitteln; es kann auch pur zur Behandlung von Holzoberflächen verwendet werden. Wird Leinöl pur oder als Bestanteil eines Holzpflegemittels als dünner Film auf eine Holzoberfläche aufgetragen, dann reagiert es mit Luftsauerstoff und bildet einen schützenden Film. Lappen, die mit Leinöl oder leinölhaltigen Produkten getränkt sind, dürfen aber keinesfalls zusammengefaltet oder als Knäuel liegen gelassen oder in die Mülltonne gegeben werden. Denn dann erhitzen sie sich im Inneren des Lappens durch die Reaktion mit Luftsauerstoff so stark, dass sie sich selbst entzünden und Brände verursachen können. Daher ist es sehr wichtig, nach Abschluss der Arbeit die Lappen gründlich auszuspülen und zum Trocknen aufzuhängen.

Den Text der Presseinformation können Sie hier herunterladen.