Typsache: Naturkosmetik oder klassische Kosmetik

Wesentlich ist, dass der Verbraucher zu Produkten greift, die zu seinem Hauttyp passen. Sind bestimmte Unverträglichkeiten bekannt, sollte er Produkte mit entsprechenden Inhaltsstoffen meiden. Diese sind auf den Verpackungen mit ihrer INCI-Bezeichnung gekennzeichnet.

Nicht jede Produktgruppe geeignet

Naturkosmetik und klassische Kosmetik lassen sich oftmals nicht klar voneinander abgrenzen. Viele Produkte bestehen je nach Verwendungszweck aus mehr oder weniger natürlichen Inhaltsstoffen. Dabei können nicht alle kosmetischen Produkte allein aus Naturstoffen hergestellt werden. So etwa Sonnenschutzmittel, dekorative Kosmetika oder auch bestimmte Haarfarben.  

Mit Siegeln zertifiziert

Wer Wert auf Naturkosmetik oder gar Biokosmetik legt, sollte zu Produkten greifen, die mit einem vertrauenswürdigen Siegel gekennzeichnet sind, etwa dem NATRUE-Label.

Diese Produkte unterliegen den strengen Kriterien der jeweiligen siegelvergebenden Organisation. Wie klassische Kosmetikprodukte müssen auch viele der natürlichen Produkte zum Schutz vor Keimen konserviert werden. Je nach Produkttyp sind sie daher unterschiedlich lange haltbar.

 

Weitere Artikel

Weitere Artikel
Weitere Themen