Sichere Verpackungen für kosmetische Mittel

Macht die richtige Verpackung ein kosmetisches Produkt sicherer? Eindeutig ja! Denn neben der Beschaffenheit des Produktes selbst zählen auch Form und Material der Verpackung zu den Qualitätsgaranten.

Genau wie bei den verschiedenen Sicherheitschecks kosmetischer Produkte muss sich auch die dazugehörige Verpackung einer Sicherheitsbewertung unterziehen. Diese Bewertung führen entweder interne oder externe Spezialisten durch. Für die Schulung solcher Sicherheitsbewerter sind die Deutsche Gesellschaft für wissenschaftliche und angewandte Kosmetik e.V. (DGK) und der Kompetenzpartner Schönheitspflege im IKW eine enge Kooperation eingegangen.

Zum Schutz der Gesundheit

Die Auswahl des geeigneten Verpackungsmaterials beruht häufig auf Erfahrungswerten beziehungsweise Empfehlungen der Packmittel-Hersteller. So werden auch für Lebensmittel konzipierte Materialien verwendet.

Laut Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB) ist jegliche Form von Packmaterial, das für die Aufbewahrung kosmetischer Mittel bestimmt ist, ein Bedarfsgegenstand. Als solcher unterliegen Verpackungen den Regelungen des LFGB zum Schutz der Gesundheit (§26, §30 LFGB). Ab 11. Juli 2013 greift auch hier EU-weit die Kosmetikverordnung

Weitere Artikel

Weitere Artikel
Weitere Themen