Retinol (Vitamin A)

Retinol und seine Verbindungen, die in kosmetischen Mitteln eingesetzte Form des Vitamins A (genauer: Vitamin A1), haben sich als wirksame und sichere Substanzen gegen Fältchen, an Elastizität verlierende Haut und Pigmentflecken bewährt. Es findet überwiegend in Gesichtscremes mit Anti-Aging-Effekt Verwendung.

Vitamin A wird zum größten Teil über die Nahrung aufgenommen und übernimmt im Körper lebenswichtige Funktionen. Eine übermäßige Aufnahme von Vitamin A kann nach Aussage wissenschaftlicher Studien allerdings auch zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Genannt werden Kopfschmerzen und Übelkeit sowie möglicherweise auch Lebererkrankungen und eine verminderte Knochendichte.

Die Aufnahme von Retinol in den menschlichen Körper über die Haut ist bei bestimmungsgemäßem Gebrauch dieser Produkte gesundheitlich verträglich. Um jegliches Risiko einer zu hohen Retinol-Aufnahme auszuschließen, sind in den Produkten am Markt die Begrenzungen des Retinol-Gehaltes im Rahmen der Sicherheitsbewertung bereits angemessen berücksichtigt.

Weitere Artikel

Weitere Artikel
Weitere Themen