Leitlinien zur Kontrolle von UV-Strahlungsquellen

Deutsche Übersetzung der COLIPA Recommendation No. 22 (IKW, 08.08.2007)

Einführung

Sowohl in der Internationalen Methode zur Bestimmung des Lichtschutzfaktors als auch in der In-vitro-Methode zur Bestimmung der UV-A-Schutzleistung von Sonnenschutzmitteln wird empfohlen, sicherzustellen, dass das emittierte Spektrum der verwendeten UV-Strahlungsquellen den Vorgaben entspricht und dass die UV-Strahlungsdosen korrekt gemessen werden. Verlässliche, präzise und reproduzierbare Spektraldaten sind schwierig zu erhalten und es ist nicht ausreichend, einfach nur die angegebenen Filter zu verwenden.

Detaillierte Hinweise zur Einhaltung der korrekten Lampen-Emission werden in den COLIPA-Leitlinien zur Kontrolle von UV-Strahlungsquellen gegeben. Die Leitlinien umfassen die Zertifizierung und die Überwachung der auf den Prüfbereich auftreffenden Strahlung. Spezifikationen und Leitlinien für die Kontrolle von UV-Strahlungsquellen sowohl durch externe Spektroradiometrie-Experten als auch durch Angestellte des Prüflabors sind darin enthalten; daneben auch Hinweise, welche Maßnahmen im Falle einer Nicht-Übereinstimmung mit den Leitlinien angezeigt sind. Auf einer CD-ROM sind Vorlagen verfügbar, mit Hilfe derer externe Spektroradiometrie-Experten die Messdaten für ihre Kunden dokumentieren können.

Empfehlung

COLIPA (seit 2012: Cosmetics Europe) empfiehlt, zur Qualitätssicherung der Emission der für die Internationale Methode zur Bestimmung des Lichtschutzfaktors und die In-vitro-Methode zur Bestimmung der UV-A-Schutzleistung von Sonnenschutzmitteln verwendeten UV-Strahlungsquellen die COLIPA-Leitlinien zur Kontrolle von UV-Strahlungsquellen zu verwenden.

Weitere Artikel

Weitere Artikel
Weitere Themen