Alkylphenolethoxylate (APEO) in Kosmetika

Gegenüber dem Einsatz von Alkylphenolethoxylaten (APEO) bestehen ökologische Bedenken, da APEO selbst und seine Metaboliten im Abwasser schädlich für Fische sind. Ferner liegen Untersuchungen vor, nach denen APEO und ihre Metaboliten möglicherweise eine östrogene Wirkung haben und selbst in geringen Mengen im Abwasser den Hormonhaushalt von Lebewesen beeinflussen können.

Wir empfehlen daher den Mitgliedsfirmen, APEO bei neuen Formulierungen kosmetischer Mittel nicht mehr einzusetzen und bei schon bestehenden Formulierungen baldmöglichst auszutauschen. Eine gleichlautende Empfehlung hat inzwischen auch der europäische Kosmetikverband COLIPA (seit 2012: Cosmetics Europe) herausgegeben.

Weitere Artikel

Weitere Artikel
Weitere Themen