Der IKW seit seiner Gründung

1968 

Am 6. Dezember findet in Frankfurt die Gründungsversammlung des IKW statt. 106 Firmen erwerben die Mitgliedschaft. Rund 25 Firmen folgen innerhalb weniger Wochen. Die Gründung des IKW ist das Ergebnis langwieriger Verhandlungen zwischen den Vorgängerverbänden „Verband Deutscher Seifenfabrikanten“ und „Verband der Körperpflegemittelindustrie“. Hart gerungen wurde bis zuletzt um die Beitragspflicht für die Feinseifenproduktion. Aus der Gründungserklärung: „Der Verband betrachtet es als eine seiner Hauptaufgaben, seinen Mitgliedsfirmen die bestmöglichen Voraussetzungen für die Wahrnehmung ihrer Chancen auf dem großen europäischen Markt zu schaffen.“

1969

Zusammenführung der Geschäftsführungen am 1. März 1969 in Frankfurt am Main im Chemiehaus. Der IKW wird Mitglied im Verband der Chemischen Industrie e.V. (VCI).

1975 

Mit dem Industrieverband Friseurbedarf (IVF) entsteht eine gemeinsame Geschäftsstelle. Der IKW verstärkt seine Aktivitäten im Bereich der professionellen Haarpflege.

1985 

Der IKW übernimmt die Produktgruppe Hygieneerzeugnisse.

1994 

Fusion mit dem Industrieverband Putz- und Pflegemittel (IPP) 

1996 

Gemeinsame Geschäftsstelle mit dem Industrieverband Aerosole (IGA) 

2009 

Übernahme der verbandspolitischen Betreuung für die Produkte des Friseurbedarfs nach der Auflösung des Industrieverbands Friseurbedarf

2011 

Überarbeitung des Außenauftritts und Umbenennung der Abteilungen Kosmetik und Wasch-, Pflege- und Reinigungsmittel in Schönheitspflege und Haushaltspflege

Mitglieder im IKW

Eine Übersicht unserer Mitgliedsfirmen

Fakten & Zahlen

Eine Übersicht unseres Verbandes

Weitere Themen